Hessischer Bildungsserver / Selbstverantwortung plus

Teilprojekt 1: Handlungsfeld - Qualitätsentwicklung

 

Der Unterricht ist geprägt durch Lehr- und Lernarrangements, die weitgehend selbst organisiertes und lebenslanges Lernen ermöglichen. Die verschiedenen Schülergruppen werden durch organisatorische und spezielle unterrichtliche Maßnahmen individuell gefördert.

Erweiterte Selbstverantwortung an Schulen muss vor allem die Schülerinnen und Schüler erreichen, um sie zur Übernahme von Selbstverantwortung für ihre eigenen Lernprozesse zu befähigen. Dieser Paradigmenwechsel vom lehrerzentrierten Unterricht zum selbstorganisierten Lernen gewinnt immer mehr Gewicht. In einer Vielzahl von Schulprojekten werden selbstgesteuerte und kooperative Lernformen entwickelt, Lernvereinbarungen erprobt und Lernlandkarten sowie Kompetenzraster zur Unterstützung von Lernprozessen eingesetzt. Dabei zeichnet sich ab, dass Nachhaltigkeit nur über einen systemischen Ansatz erreicht werden kann, wenn Schulleitungen, Lehrer und Schüler diesen Lernkulturwandel schrittweise in Angriff nehmen.

Projektteam: Wilfried Dülfer (Teilprojektleiter, Oskar-von-Miller-Schule, Kassel),  Susanne Diegelmann (HKM/KOBE), Andrea Schönewolf (Peter-Paul-Cahensly-Schule, Limburg), Jens Kutzer (Oskar-von-Miller-Schule, Kassel)

Projektberatung:  Christian Martin (Universität Kassel)